Mittwoch, 30 November 2022 11:58

Angebote 2023

Endlich sind wir so weit - die Freizeiten und Tagungen sind hier auf unserer Seite eingetragen.

Stöbern Sie - werden Sie fündig - melden Sie sich an!

Der gedruckte Prospekt wird im Laufe des Dezembers bei Ihnen ankommen.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Dienstag, 29 November 2022 13:27

Neues im November

Liebe Freunde des Henhöferheims,

liebe Beterinnen, liebe Beter!

 

 

Gottes Barmherzigkeit hat noch kein Ende. Sie ist alle Morgen neu, und

„Deine Treue ist groß.“ 

Klagelieder 3,22.23

 

Liebe Beterinnen, liebe Beter, liebe Freunde,

 

Der Beter spricht die Wahrheit über Gottes Barmherzigkeit und Treue aus, obwohl und gerade weil sein Leben und das Ergehen des Volkes Gottes so unendlich viel Grund bietet, zu klagen und zu weinen. Woran halten wir uns, wenn die Umstände notvoller, die Zeiten “schwieriger“, und die Aussichten dunkler werden? Jesus ermutigt uns: „Dann erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht!“ Lukas 21,28

Wenn das Leben mühsamer und bedrückender wird, dann ist es Zeit, dass unser Gebet intensiver und beständiger wird, dass wir, was wir können, daran setzen, dass allen Menschen das Evangelium verkündigt wird, dass wir frei kommen von dem so Schönen, was uns an diese vergängliche Welt bindet. Beten wir mit den Brüdern und Schwestern vor uns und neben uns: „Es komme die Gnade und es vergehe dich Welt.“ (Didache 10,6) Auf der Seite der Evangelischen Allianz https://akref.ead.de/gebet-fuer-verfolgte/ finden sich täglich Gebete für Christen in Bedrängnis.

Für Sonntag, den 13. November sind wir zu einem Gebetstag eingeladen:  „Wir laden alle christlichen Gemeinden ein, einen Sonntag im Jahr einen Gottesdienst im Gedenken an unsere verfolgten Mitchristen und im Gebet für weltweite Religionsfreiheit zu gestalten.“ Schwerpunkte sind in diesem Jahr Kolumbien, Afghanistan und Katar.

Lasst uns von jedem Sonnenschein an die Barmherzigkeit und Treue Gottes erinnern.

 

Unsere Mitarbeiterinnen im Haus haben im Oktober Schwerstarbeit geleistet, da Mitarbeiterinnen wegen Krankheit ausgefallen sind. Danken wir Gott, dass sie für alle Anforderungen die Kräfte bekommen haben, und beten wir um Tage und Zeiten der Erholung. Für alle Erkrankten beten wir um Heilung und Genesung. So ist auch nicht verwunderlich, dass unser neuer Jahresprospekt noch „unterwegs“ ist. Freuen Sie sich auf die Angebote im kommenden Jahr, und nehmen Sie sich nach Weihnachten Zeit, zu entscheiden, wann Sie nach Neusatz kommen, und sich anzumelden.

 

Wir freuen uns auf die letzten Angebote in diesem Jahr:

Die Einkehrtage zum ersten Advent „O Heiland reiß die Himmel auf“ mit Werner und Hiltrud Schmückle , Freitag 25.11. - Sonntag 27.11.

Die Musik- und Singfreizeit mit Frieder Gutscher und Gertrud Duppel am Wochenende des zweiten Advents, 2.-4.12.

Die Jahreswechselfreizeit vom 27. Dezember bis Neujahr 2023.

 

Ich wünsche Ihnen für den letzten Monat im Kirchenjahr Gottes Segen und alles Gute, Ihr  

Winfried Gruhler

 

 

 

Montag, 17 Oktober 2022 21:31

Neues im Oktober

Neusatz, 6.Oktober 2022

Liebe Freunde des Henhöferheims,

liebe Beterinnen, liebe Beter!

 

 

O Herr, gieße Ströme

des lebendigen Wassers aus über uns.

Sieh´ unser dürres Land, hör´ unser Schreien. 

Albert Frey 1992

 

            Liebe Beterinnen, liebe Beter, liebe Freunde,

 

es ist wieder grün in Neusatz. Das Gras ist nach den Regentagen gesprossen. Die Sonne hat es aus der Erde gelockt. Wenn der Blick über das frische Grün streift, kann man sich kaum noch vorstellen, wie braun und trocken alles noch vor einem Monat war. Wir alle haben den heißen, regenlosen Sommer erlebt. Inzwischen ist „gutes Wetter“, wenn ein gnädiger Regen aus dem Himmel fällt. Gerne darf zwischendurch die Sonne scheinen aber nicht nur. Wie beschenkt sind wir, dass der Regen zurückgekehrt ist. Uns graut, wenn wir von den Gebieten auf unserer Erde lesen, wo es schon seit Jahren zu wenig geregnet hat. Und die Bilder von denen, die dort nicht mehr aus noch ein wissen, erschrecken uns.

 

Berührt uns auch der geistliche Zustand unseres Volkes? Berührt uns die Dürre in unseren Kirchen? Wer wird noch in 15 Jahren an unserem Ort Gottesdienst feiern? Bis 2030 müssen 30% der Pfarrstellen abgebaut werden. Wie sehr sind die Kirchen bemüht, zu retten, was zu retten ist, durch Veränderungen und Strukturwandel. Man will es anders machen. Man will es besser machen. Doch ohne Regen bleibt das Land leblos und verdorrt. 

 

            Seit 30 Jahren singen wir mit Albert Frey: „Gieße Ströme des lebendigen Wassers aus über uns!“ Wir bitten den Herrn der Kirche um neues Leben. Wir bitten den Gott aller Menschen um eine Bewegung der Umkehr zu ihm, um das Erwachen des Glaubens. Damit können wir nicht aufhören, selbst wenn wir an vielen Stellen und bei einzelnen Menschen sehen, was Jesus tut. Die Bitte an Jesus ist dringender als zuvor: „Lass Wasser fließen, Herr, von deinem Thron, gieß´ aus in unser Land den Lebensstrom.“ Er ist der Herr, der den natürlichen und den geistlichen Regen schickt. Und wenn der Regen fällt, wird unser Land grünen.

           

Bei uns im Henhöferheim ist der Monat Oktober die Zeit mit den meisten Belegungen. Wir freuen uns über alle die vielen Gäste in unserem Haus. Für unsere Mitarbeiter bedeutet dies Schwerstarbeit, besonders da eine unserer Mitarbeiterinnen wegen Krankheit ausgefallen ist. Beten wir für unsere Mitarbeiterinnen um Gelassenheit und Freude bei ihrer Arbeit, um Weisheit und Geduld für unsere Leiterin. Beten wir für unsere Gäste, dass sie hier nicht nur Erholung finden, sondern in ihrem Herzen von Jesus berührt und beschenkt werden. Und dass sie dann neu gestärkt durch Jesus erholt nach Hause zurückkehren.

 

            Hinter uns liegen einige besondere Erlebnisse. Der Vorstand traf sich hier im Henhöferheim und hat die neuen Gebühren für 2023 beschlossen, die wir anheben müssen – leider - . Die Entwicklung der Preise macht uns wie vielen anderen Sorge.  Mit Geldern aus der Betty Bernet Stiftung soll auf dem Dach des Friedrich-Hauß-Hauses eine Fotovoltaik Anlage angebracht und eine Ladesäule für E-Mobile aufgestellt werden.

 

 

Die Mitgliederversammlung traf sich am 30. September. Lothar Eisele berichtete als Vorsitzender von den Aufgaben für das Haus, Christine Lauer von der Belegung im Heim, ich als Hausvater von meinen Begegnungen, und von dem Einsatz für die Ukrainer, die bei uns wohnen, Chistina Hilbel gab den Kassenbericht und Marliese Wurster hatte die Kasse geprüft. Der Vorstand wurde entlastet. Eine besondere Freude war, dass Ralf Hacker, Graben-Neudorf, als neues Mitglied im Verein begrüßt werden konnte.  

 

            Die Mitarbeiter des Henhöferheimes flogen aus, besuchten das Lebenszentrum  Adelshofen, wo sie freundlicherweise von Bruder Hubert geführt wurde, und genossen die Gartenschau in Eppingen. Eine große Freude war es, dort mit Ehepaar Goos unterwegs zu sein.          

 

            Vor uns liegen

  • am Mittwoch 19.10. zwischen 9 – 17 Uhr ein Ora-et-labora Gartentag. Unter fachkundiger Leitung werden wir das Außengelände des Henhöferheims „winterfest“ machen. Wir freuen uns auf viele Hände. Wer kommt noch dazu?
  • vom Freitag 21.10.- Sonntag 23.10. das seelsorgerliche Wochenende mit Dieter Schunk: „Choräle als Sorge für die Seele“ – wir freuen uns über weitere Anmeldungen!
  • die Oasentage für Frauen mit Ruth Lauer und Elke Reichert sind ausgebucht,
  • zum Stillen Tag am 6. November 9 – 18.30 Uhr mit Wilhelm Schäfer können noch viele dazu stoßen.

 

Inzwischen ist der Prospekt für das Jahr 2023 in Arbeit. Viele der guten Angebote aus diesem Jahr können wir auch 2023 durchführen.

 

Bald ist die Sommerzeit zu Ende. Mit Reformationsfest und Allerheiligen wenden wir uns dem Winter zu. Doch bei allem Wandel wissen wir: Unser Herr ist treu! Ich wünsche Ihnen Gottes Segen und alles Gute, Ihr  

 

Freitag, 17 Dezember 2021 10:15

Angebote 2022

Die Jahresprospekte 2022 im neuen Design und mit neuem Logo sind hoffentlich bei Ihnen allen angekommen.

Wir schicken Ihnen gerne mehr Exemplare zu, um in Ihren Gemeinden auszulegen oder an Bekannte zu verteilen.

Außerdem können Sie den Prospekt hier auch direkt einsehen und herunterladen.

Und natürlich sind alle Veranstaltungen auch hier in unserem Kalender zu finden.

Wir freuen uns, wieder altbewährte aber auch neue Freizeiten und Seminare anbieten zu können und wünschen uns dazu viele Anmeldungen.

Ihnen wünschen wir viel Segen, gute Begegnungen und Abschalten vom Alltag.

Jetzt auch noch schöne Advents- und Weihnachtstage und ein gesegnetes Jahr 2022!

Montag, 26 Oktober 2020 17:20

Ora et labora

Die Ora et labora-Woche  - mit Verlängerung - hat sichtbare Spuren hinterlassen.

Vielen Dank allen Helfern, die den Spielplatz wieder wie neu gemacht haben, das Waldhaus gestrichen und den Balkon abgetragen haben!

Und wer Lust hat, auch mal dabei zu sein: Vom 3.-7.Mai 2021 soll wieder fleißig gewerkelt werden.